Diakonie Landshut

Diakonie Landshut Leitspruch
Bildrechte: Diakonie Landshut

Die Diakonie ist der Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche in Deutschland. Das Wort Diakonie kommt aus der griechischen Sprache von diakonía und bezeichnet das Dienen oder das Helfen. Bereits in den ersten christlichen Gemeinden gab es sogenannte „Diakone“. Diakone haben die Arbeit der Gemeinden unterstützt. Der Aspekt des Dienens spielte dabei eine große Rolle. Jesus bezeichnete sich selbst als diákonos und rief seine Jünger dazu auf, ebenfalls zu dienen, statt sich als Herrscher über andere zu erheben. Dazu gehört es, Menschen mit Liebe zu begegnen, auch wenn sie einem fremd sind.

In der Diakonie helfen Menschen anderen, die in Not sind oder Hilfe brauchen. Sie arbeiten in vielen verschiedenen sozialen Bereichen, wie zum Beispiel Altenpflege, Krankenpflege und Obdachlosenhilfe. Die Diakonie gehört zur Evangelischen Kirche in Deutschland, bei ihr ist die soziale Arbeit der evangelischen Kirche organisiert.

Der christliche Glaube ist das Fundament der Diakonie. Er drückt sich aus in praktizierter Nächstenliebe und in der Treue gegenüber dem biblischen Auftrag, diakonisch zu handeln.
Als Diakonisches Werk fördern wir das Wissen unserer Mitarbeitenden hierüber.
Wir bieten Gesprächs- und Bildungsformate an für eine offene Auseinandersetzung mit dem diakonischen Selbstverständnis und Profil.

Viele weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Diakonie Landshut.