Bericht von der Gemeindeversammlung in der Christuskirche

Vision des neuen Gemeindesaales
Bildrechte: Christuskirche Landshut

(JH) Gottesdienste in der Christuskirche haben in Coronazeiten weniger BesucherInnen als sonst. Unsere Gemeindemitglieder sind vorsichtig und schützen sich vor Ansteckung. Dennoch war der Gottesdienst vor der Gemeindeversammlung am 30.1.2022 - für Coronazeiten - gut besucht.

In seiner anschließenden Präsentation zu den verschiedenen Bauprojekten der evangelischen Kirche in Landshut erläuterte Pfarrer Hesse, wie all diese Projekte miteinander zusammenhängen:

  • Der Kindergartenstandort am Gutenbergweg muss und soll erhalten bleiben. Da der Kindergarten aber aus wirtschaftlichen Gründen auch erweitert werden muss, kann der Gemeindesaal an dieser Stelle nicht bestehen bleiben.
  • Daher muss neben der dringend notwendigen Sanierung des Gebäudes in der Klötzlmüllerstr. 2 im Hof dieses Gebäudes ein neuer Gemeindesaal entstehen.
  • Zur Finanzierung der Projekte in der Klötzlmüllerstr. 2 werden zwei Grundstücke neben der Jakobuskirche in Ast verkauft. Der Neubau eines Kindergartens auf einem dieser Grundstücke durch die Kommune Tiefenbach wird auch einen positiven Effekt auf Gemeindeleben in der Jakobuskirche haben.
  • Der Neubau des Kindergartens am Gutenbergweg kann nur finanziert werden, indem das Gesamtgrundstück an einen Investor verkauft wird, der sich verpflichten muss, dort auch den neuen Kindergarten zu bauen. Das bedeutet, dass das Kirchengemeindeamt einen neuen Standort braucht.
  • Dieser könnte am und im Haus der Begegnung in der Bernsteinstrasse entstehen. Verhandlungen darüber sind zwischen Dekanat und Landeskirche derzeit im Gange.
  • Aus einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Grundstückes Gutenbergweg 16 kann die ebenfalls dringend notwendige Innenrenovierung der Christuskirche mitfinanziert werden.

Pfarrer Hesse erläuterte weiter, dass die Bauplanung in der Klötzlmüllerstr. 2, die Verkaufsverhandlungen über die Grundstücke in Ast und die Investorensuche für das Grundstück im Gutenbergweg auf einem guten Weg und bereits fortgeschritten sind. Daher könne im Februar 2022 bei der Landeskirche der "Antrag auf Genehmigung einer Baumaßnahme" für die Klötzlmüllerstr. 2 gestellt werden. Eine diesbezügliche Entscheidung in der Landeskirche könne dann entweder für Anfang April, oder spätestens für Juli 2022 erwartet werden.

Auf Nachfragen aus den Reihen der Gemeindeglieder bezüglich der Bedarfsentwicklung bei Kindergärten, der künftigen Entwicklung in der Jakobuskirche und der Investorensuche für den Gutenbergweg 16 antworteten Holger Peters aus dem Präsidium des Kirchenvorstandes, Pfarrer Hesse und Dekanin Dr. Lubomierski.